DEKRA in der FIA Formel 3 Europameisterschaft
Maximale Drehzahl von Anfang an

Wo die Stars von morgen schon heute fahren: Die Formel 3-Europameisterschaft gilt als eine der stärksten Nachwuchsserien der Welt und als ideales Sprungbrett in die Formel 1. Als offizieller Partner der Rennserie sorgt DEKRA bei den jungen Talenten für maximale Drehzahl – von Anfang an.

Denn die Förderung aufstrebender Rennfahrer hat bei DEKRA schon Tradition: Bereits 1997 zeigte die Sachverständigen-Organisation erstmals Präsenz in der Formel 3 und präsentierte die Startnummern in der deutschen Meisterschaft. Seit 2016 engagiert sich DEKRA in der hochkarätig besetzten Europameisterschaft, wo die Nachwuchspiloten von BMW, Ferrari, Honda, McLaren und Mercedes aufeinander treffen.

Sie alle tragen den markanten DEKRA Schriftzug auf ihren Fahrzeugen und Rennoveralls. Aus gutem Grund, wie Clemens Klinke als Mitglied des Vorstands der DEKRA SE erklärt: „Motorsport ist für DEKRA seit jeher eine wichtige Plattform, um unsere Marke zu positionieren und bekannter zu machen. Gerade die internationale Ausrichtung der Formel 3 ist für uns als global aufgestellte Expertenorganisation sehr interessant.“

Der Erfolg der Rennserie gibt DEKRA Recht: Mit Michael Schumacher, Sebastian Vettel und Nico Rosberg haben alle deutschen Formel 1-Weltmeister eine fundierte Motorsport-Ausbildung in der Formel 3 genossen. Auch Nico Hülkenberg fuhr dort sehr erfolgreich: 2008 gewann er überlegen den Titel in der Formel 3-Euroserie. Dies brachte ihm erst einen Vertrag als Formel 1-Testfahrer ein, später den Aufstieg zum Stammpiloten bei Williams.

Vorbildern wie diesen eifern die jungen Talente in der Formel 3-EM nach. Kein Wunder: 16 der aktuell 20 Formel 1-Piloten haben in der Formel 3 die Grundlage für ihren weiteren Aufstieg im Motorsport gelegt. In einem äußerst professionellen Umfeld lernen die Teenager einerseits den Umgang mit rund 240 PS starken Rennfahrzeugen und deren Abstimmung. Andererseits sammeln die Nachwuchspiloten auch reichlich Erfahrung auf internationalen Rennstrecken und im Umgang mit den Medien. All dies sind wichtige Voraussetzungen für weitere Erfolge in den Spitzenkategorien des Motorsports. Und die Chancen sind groß, dass künftige Formel 1-Weltmeister oder Le-Mans-Gewinner schon auf einem von DEKRA präsentierten Formel 3-Podium standen. Genau so sieht nachhaltige Nachwuchsarbeit aus.

In der Rennsaison 2018 geht die Formel 3-Europameisterschaft bei insgesamt zehn Veranstaltungen an den Start. Pro Rennwochenende werden drei Läufe über je 33 Minuten plus eine Runde ausgetragen. Inklusive der Trainings und Qualifyings kommen die Nachwuchsfahrer so auf eine Streckenzeit von gut vier Stunden. Zu den Höhepunkten im Kalender zählen die historischen Stadtrennen in Pau (Frankreich) und am Norisring in Nürnberg sowie die Auftritte in Spa-Francorchamps (Belgien), am Nürburgring und am Hockenheimring. Als langjähriger Partner der DTM fährt die Formel 3-Europameisterschaft auch 2018 im Rahmenprogramm von Deutschlands wichtigster Rennserie, teilt sich andernorts das Fahrerlager aber auch mit der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC).

2019 wird die Formel 3 sogar noch einmal attraktiver für aufstrebende Talente: Der Automobil-Weltverband (FIA) gibt der Rennserie dann ein neues Reglement und nimmt die Kategorie in das Rahmenprogramm der Formel 1 auf. Damit stehen die jungen Piloten und DEKRA noch mehr im Rampenlicht als zuvor.

Videos

NÄCHSTE RENNEN
Formel 3
01.-03. Juni 2018
Hungaroring
Formel 3
22.-24. Juni 2018
Norisring
Formel 3
13.-15. Juli 2018
Circuit Park Zandvoort
Formel 3
26.-28. Juli 2018
Circuit de Spa-Francorchamps
Bilder FIA Formel 3 EM