Shanghai International Circuit
Shanghai

Please use a modern browser.
vergrößerte Ansicht
Name Shanghai International Circuit
Länge 5451 Meter
Runden 56
Distanz 305.066 km
Ortszeit CEST +6 hours
Startzeit 8:00 hrs CEST

Im Jahr 2004 feierte die Formel 1 ihr Debüt in China. In der Sumpflandschaft Anting, eine Stunde vom Stadtkern Schanghais entfernt, entstand der neue Schanghai International Circuit. Auf 5,451 Kilometern Länge konstruierte der Aachener Streckenarchitekt Hermann Tilke den anspruchsvollen Rundkurs, der sieben Links- und neun Rechtskurven umfasst.

Der Streckenverlauf ist an die Form des chinesischen Schriftzeichens "Schang" angelehnt, das übersetzt so viel wie "hoch oben" bedeutet. Die längste Gerade befindet sich zwischen den Kurven 13 und 14. Dort können die Fahrer über 1,3 Kilometer lang Vollgas geben und erreichen dabei eine Höchstgeschwindigkeit von 310 km/h.

Einmalig im Formel-1-Zirkus: Die erste Kurve nach Start und Ziel bildet einen fast vollständigen 360-Grad-Kreis und wird im Verlauf immer enger und langsamer. Die richtige Linienwahl ist hier ebenso entscheidend wie schwierig. Ihren Namen ("Schneckenkurve") hat sie, weil die Kurve von oben betrachtet an eine Schnecke erinnert.

Ein großer Vorteil der Strecke ist ihre Multifunktionalität. Sämtliche Formelserien, Sport- und Tourenwagenrennen, Motorradläufe und Markenpokale können in Schanghai ausgetragen werden. Die Architektur der Gebäude, die auf dem Streckengelände errichtet wurden, ist in hohem Maße an die chinesische Geschichte, Natur und Technologie angelehnt.

Einziger Kritikpunkt der Formel-1-Gemeinde an der beeindruckenden Anlage ist, dass das Fahrerlager so modern und großzügig gestaltet wurde, dass es fast schon zu groß ist - die meisten Fahrer verwenden daher einen Roller, um von A nach B zu kommen. Auch die Besucherzahlen waren in den vergangenen Jahren rückläufig und die endlosen Staus um die Strecke herum eine Qual.

Fahrtrichtung

im Uhrzeigersinn
Distanz bis zur ersten Kurve

380 Meter
Anzahl Linkskurven

7
Anzahl Rechtskurven

9
Kurven über 250 km/h

3 (T1, T5, T7)
Kurven unter 100 km/h

4 (T2, T3, T6, T14)
Reifentypen

Supersoft/Soft/Medium
Reifenverschleiß

hoch
Bremsenverschleiß

niedrig
Bremszonen

8 (3 davon hart)
Höchstgeschwindigkeit (ohne DRS)

310 km/h
Mindestgeschwindigkeit

70 km/h
Durchschnittsgeschwindigkeit

204 km/h
Volllastanteil

65 Prozent
Längster Volllastanteil

12,6 Sekunden
Gangwechsel pro Runde

57
Historische Safety-Car-Wahrscheinlichkeit

30 Prozent
Rennen mit Safety-Car (seit 2003)

3 (insgesamt 6 Mal auf der Strecke)
Streckendebüt

2004
Anzahl Grands Prix

13
Erster Sieger

Rubens Barrichello, Ferrari, 2004
Erste Pole

Rubens Barrichello, Ferrari, 2004
Anzahl der Siege von Pole-Position

8 Mal

Videos

NÄCHSTE RENNEN
Formel 1
26. November 2017
Yas Marina Circui
Yas Island/Abu Dhabi
Bilder DTM
DEKRA Exklusiv