DEKRA in der ADAC TCR Germany
Seriennaher Motorsport mit reichlich Action

Die ADAC TCR Germany erfreut sich auch in ihrem dritten Jahr bester Beliebtheit und besticht erneut mit einem vollen Feld sowie mit Markenvielfalt. DEKRA als Serienpartner unterstützt die jungen Talente bei ihrem Einstieg in den Tourenwagensport.

Die Sachverständigen-Organisation ist schon seit der Premiere der TCR Germany in der Saison 2016 in der Rennserie engagiert - und auch hier ziert das DEKRA Logo die Startnummern auf den Fahrzeugen.

Das 2015 eingeführte TCR-Reglement ermöglicht attraktiven Tourenwagensport zu günstigen Konditionen und eignet sich damit perfekt für Nachwuchspiloten. Die seriennahen Rennwagen von Audi, Honda, Opel, Peugeot, Renault, Seat und Volkswagen sprechen zudem ein breites Publikum an. Mit ihren spektakulären Rennen inklusive Lackaustausch und Rad-an-Rad-Duellen ist die ADAC TCR Germany die ideale Ergänzung im Veranstaltungspaket des ADAC GT Masters und der ADAC Formel 4. Und DEKRA ist in allen drei Rennserien als Partner aktiv.

In der Saison 2018 stellen sich insgesamt 27 Piloten dem knallharten Wettbewerb in der TCR Meisterschaft. Und weil Titelverteidiger Josh Files aus Großbritannien in die neue TCR Europe wechselt, ist der Kampf um den Gesamtsieg völlig offen. Mit dem letztjährigen Zweitplatzierten Mike Halder und dem Rookie-Champion 2017 Luca Engstler spekulieren jedoch zwei starke Youngster auf die Nachfolge von Files an der Tabellenspitze.

Auf Halder, Engstler und ihre 25 Konkurrenten wartet in diesem Jahr ein spannendes Programm in Deutschland und dem benachbarten Ausland – mit Auftakt in Oschersleben und Finale in Hockenheim. Auf der Dünenstrecke in Zandvoort (Niederlande) sind die TCR Piloten genauso gefordert wie auf der anspruchsvollen Berg- und Talbahn am Sachsenring. Wer sich dabei durchsetzt, ist unmöglich vorherzusagen. Doch genau das zeichnet die von DEKRA unterstützte Tourenwagen-Rennserie aus.

Wohl auch deshalb hat sich Profifußballer Max Kruse dazu entschieden, 2018 selbst mit einem eigenen Team in der ADAC TCR Germany zu starten. Denn mit ihrer geballten Action in zwei 30-minütigen Sprintrennen pro Wochenende macht die Rennserie vor allem eines: Lust auf mehr!

Videos

NÄCHSTE RENNEN
TCR
08.-10. Juni 2018
Red Bull Ring
TCR
03.-05. August 2018
Nürburgring
TCR
17.-19. August 2018
Circuit Park Zandvoort
TCR
07.-09. September 2018
Sachsenring
Bilder ADAC TCR Germany